Freitag, 14. Februar 2020

Vernissage makro- und mikroblicke

Katja Kunz’ Werke sind unter anderem geprägt von zwei Dingen: Den grünen Hügeln, auf denen die Kühe ihre Linien trampeln und der Tatsache, dass ihr Vater die Druckerei kunz druck hatte und es in ihrem Haus immer genug Papier und Gedrucktes gab. In ihrem Kunstschaffen geht es ihr oft mehr um das Tun, das zu einem Werk führt, als um das Resultat selbst. Sie geht einen Weg und mit dem entstandenen Werk erzählt sie den Menschen von diesem Weg. Ein grosses Thema in ihrem Schaffen ist die Schrift. Wichtiger als der Inhalt des Textes ist dessen SchriftBild. Oft verwendet sie dieses auch in Spiegelschrift. Zu sehen wird auch eine ältere Arbeit sein: das Pixel-Auge. Farbige Quadrate – vergrösserte Pixel ihres Auges – werden neu kombiniert. Die gleichen Augen sehen immer wieder Neues…Musikalische Begleitung erhält der Abend durch das Gitarrenspiel des St.Gallers Yannick Vogt. Instrumentale Hintergrundmusik aus ruhigen bekannten und selbstgeschriebenen Stücken ergänzt sich im Laufe des Abends mit schwungvollen Gipsysongs.

Freitag, 07.02.20

Spielnacht der Ludothek

Einmal mehr wurden von der Ludothek Teufen altbekannte und lustige neue Spiele vorgestellt.
Das Angebot wurde von vielen Spielbegeisterten genutzt und es wurde bis nach Mitternacht gespielt.
Die nächste Spielnacht folgt bestimmt.