Der Treffpunkt für Barbies und Barbiere, für Barbaren und Barbaras, für Rhabarbern und Beeris. Der Begegnungsort mit Trinkbarem, Snackbarem, manchmal sogar Tanzbarem, der Ort mit barer Kultur bar jeglicher klaren Linie...


 

 

Baradies Woche Drei:

Beitrag von Ueli Schoch

 

 

Baradies Woche Zweieinhalb:

Gastkolumne von Gianni Escher:

 

"Nützt es überhaupt, in diesen sonder-BAR-en Zeiten auf die BAR-rikaden zu steigen ?

 

Oder sollte ich lieber BAR-fuss, BAR-en Hauptes und mit Dreitage-BAR-t Busse tun
(und nur noch fasten / Fisch essen - am besten BAR-sch) ?
Oder mit meiner BAR-iton-Stimme eine BAR-ock-Messe singen ?
(Kyrie eleison = Herr, er-BAR-me Dich unser...)
Oder das "Allegro BAR-BAR-o" von Béla BAR-tok am Klavier versuchen zu spielen ?

 

Wie Ihr seht, fällt es mir schwer, am späten Freitag-Nachmittag nicht ans BAR-adies zu denken...

 

Lasst uns hoffen, dass das BAR-ometer am Fenster meiner BAR-acke bald wieder freundlicheres und bekömmlicheres Wetter offen-BAR-en wird..."

 

 

Baradies Woche Zwei:

Beitrag von Herta Lendenmann

 

Ja sapperlott!

Frühling ist trotz böser Bise

überhaupt nicht in der Krise

und Corona, dieser Fiese

hat's ebenfalls nicht miese

schliesst uns gar das Baradiese...

 

Und ohni Bar und dies und das

macht de Frittig gar kei Spass.

Do gitts nu eis wo eim cha rette

us dene gförchelige Chette:

 

Ba-Radiesli setzte statt omewetze

Ba-Radfahre statt voll erstarre

Bar-à-diescretion à la maison

Ba-rad-sii statt oberfad sii

Bara-Tuja statt Bara-noia

Bar-adiö statt Bar-ahoi

 

 

Lueged eu guet und bliibed gsond!